Die Heimreise

Am 25.03. haben wir unseren Charlie aus dem Spreewald abgeholt. Alle waren total aufgeregt. Auch die Welpen wussten, dass was im Busch ist. Sie kuschelten sich noch ein letztes Mal ganz eng zusammen in ihrer Box, bevor Jeder von ihnen auf seine aufregende Reise in die Ungewissheit gestartet ist.

Nachdem noch ein paar formelle Sachen mit der Züchterin geklärt waren, konnte es losgehen.

Charlie war die Sache nicht ganz geheuer. Er wurde von seinen Geschwistern weg in ein lautes, wackelndes Ungetüm verfrachtet, ohne dass ihn jemand nach seiner Meinung gefragt hat. Deshalb machte er seinem Unmut auch verständlicherweise lauthals Luft.

Nach 2 Stunden Fahrt, hatten wir es geschafft. Zum Glück.